Christoph Siegel

Christoph Siegel

Dipl.-Betriebswirt

LuPe 30: Vertriebssteuerung zwischen Tür und Angel

Von Christoph Siegel 03. März 2020

Vertriebssteuerung zwischen Tür und Angel ist zwar eine in Unternehmen gängige Methode, funktioniert aber nur bei guter Konjunktur.

weiterlesen

Vertriebsgespräche: Lust am Experimentieren statt Angst davor

Von Christoph Siegel 11. Oktober 2019

Blamiere Dich jeden Tag mindestens einmal. Durchbreche Deine Routine. Wann war das letzte Mal, als Du etwas zum ersten Mal getan hast? Wie klein oder wie groß ist unser vertrieblicher Radius? Ich spreche nicht von dem Gebiet, das betreut wird, sondern von dem Abstand zum Tellerrand, also den täglichen Routinen - dem Alltagsgeschäft! Hier erfahren Sie, wie Sie Vertriebsgespräche neu gestalten können.

weiterlesen

Gibt es morgen noch Vertrieb?

Von Christoph Siegel 27. September 2019

Der dumme Verkäufer kann Zuhause bleiben!

„Was? Inbound Marketing, Social Media Selling und einen digitalen Vertriebstrichter? In unserem Business ist das nicht möglich, da gibt es andere Spielregeln…da zählt noch der Mensch!“ Eine dieser typischen Aussagen aus den Etagen der B2B Vertriebsleiter - ob Tier 2 im Automotive Bereich oder Maschinenbauer - die Protagonisten sind beliebig austauschbar. Da spielt es dann auch keine Rolle, wenn die letzte internationale Reise über die unzähligen Hotelplattformen im Netz und der Flug via App gebucht wurde. Eine Boeing 747-8 oder Airbus A380 voll zu machen, auch wenn es in dieser Zeit nicht politisch korrekt scheint, ist ja eine komplett andere Baustelle.

weiterlesen

Wie ermittle ich den optimalen Verkaufspreis?

Von Christoph Siegel 24. Juni 2019

BISTE ZU HOCH – BISTE RAUS: Den richtigen Preis zu setzen, ist wohl eine der herausforderndsten Aufgaben des Vertriebs und wird von vielen Faktoren beeinflusst. Aber fangen wir ganz von vorne an.

weiterlesen

Visual Management und Morgenstehung als Turbo

Von Christoph Siegel 22. März 2019

Dienstagmorgen, 8:30 Uhr in der Werkhalle

Ca. 20 Personen stehen zur Morgenstehung im Kreis vor drei Whiteboards, dienstags immer die volle Mannschaft, d.h. aus jeder Abteilung ist mindestens eine Person vor Ort, die restlichen Tage werden mit Produktion, Logistik, Arbeitsvorbereitung sowie Qualitätsabteilung abgedeckt.

weiterlesen

Lupe 27: Gruppendynamik - Es geht ums Ganze

Von Christoph Siegel 03. Januar 2019

Deutsche Unternehmen, die international tätig sind, wissen es längst: Auslandsmärkte sind vor allem eines – ganz anders. Das fängt nicht erst jenseits der deutschen Sprachgrenze an, auch wenn hartnäckige D-A-CH-Anhänger das Gegenteil behaupten. Die Unterschiede gehen weit über „Formalien“ wie Marktphasen oder Absatzkanäle hinaus. Märkte ticken anders, weil Menschen anders ticken.

weiterlesen

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge