Gehört die deutsche Automobilindustrie in 10 Jahren noch zur Weltspitze?

Von Christoph Dill 11. September 2019


Diese Frage stellte sich auch VW-Chef Herbert Diess auf der Zulieferbörse. Um die Frage nicht aus dem Kontext zu reißen, hier die aus meiner Sicht zentralen Aussagen:

  • Herbert Diess geht es ausdrücklich nicht darum Angst zu schüren, sondern um ein realistisches Verständnis für die Aufgabe, die vor uns liege. Aber dafür werden seiner Meinung nach enorme Anstrengungen von Nöten sein.
  • Es steht eine enorme Transformation bevor - sowohl für OEMs als auch für Zulieferer. Wenn wir diese nicht erfolgreich meistern, werden wir in Zukunft nicht zur Weltspitze gehören.
  • Inhaltlich geht es aus der Sicht von Herbert Diess um
    1. die umfassende Elektrifizierung des Antriebs und
    2. die digitale Vernetzung aller Funktionen und Dienste im Auto.

Dafür brauche es, so der VW-Chef, völlig neue Geschäftsmodelle, die sich durch das autonome Fahren ergeben. Damit stehen wir vor dem größten Paradigmenwechsel von dem die deutsche Automobilindustrie je betroffen war. 

Auch spannend und hochaktuell - der automobile Wandel

Sie wollen den Change in der Branche nicht nur passiv abwarten, sondern ihn aktiv mitgestalten? In unserer Drive-in Koch-Road-Show zum automobilen Wandel gehen wir konkret auf Ihre Fragestellungen und Herausforderungen ein - bei einem geneinsamen Experten-Lunch. Informieren Sie sich über unsere "Menüs".

Um auf dem Laufenden zu bleiben und wertvolle Impulse zu erhalten können Sie hier unsere News zum Wandel in der Automobilindustrie abonnieren.

#Innovation & Engineering #AutomotiveFuture

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge