FÜHRUNGSKRÄFTE 4.0: Erfolgsfaktor Mensch in einem immer schnelleren und komplexeren Unternehmensgeschehen.

Von Andrea Schwan 05. November 2018

Artikel von Andrea Schwan, erschienen in Praxis Kommunikation 01 | 2017

Kennzeichen der vierten industriellen Revolution ist die Nutzung intelligenter und digital vernetzter Systeme für die Produktion und den Handel von Gütern und Dienstleistungen. Es geht um die weltweite und exponentielle Entwicklung der Interaktion und Kommunikation von Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkten. „Die Digitalisierung als Basisinnovation von Industrie 4.0 entscheidet über die Zukunftsfähigkeit der europäischen Industrie: Gelingt es, die Möglichkeiten vernetzter und effizienterer Produktion und neuer Geschäftsmodelle zu nutzen, könnte Europa bis 2025 einen Zuwachs von 1,25 Billionen Euro an Bruttowertschöpfung erzielen.“

So steht es in der Studie „Die digitale Transformation der Industrie“, 2015 erarbeitet von Roland Berger Strategy Consultants im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Industrie, BDI.

Was heißt das nun für die Menschen, die diese Transformationsprozesse in den Unternehmen gestalten und steuern? Welche Art von Ausbildung und Begleitung brauchen Führungskräfte im Zeitalter von „Industrie 4.0“?

Hier zum ganzen Artikel als PDF-Datei (127 KB) Führungskräfte 4.0, Andrea Schwan

Die Gesamtausgabe Praxis Kommunikation 01 l 2017 erhalten Sie hier

#Personal+Organisation morgen #New Work #Berufliche Neuorientierung #Organisationsentwicklung #Personalentwicklung #Recruiting Featured

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge