Über die Lebensdauer von Geschäftsmodellen

Von Tomas Schiffbauer 13. September 2019

Bei unserer Themenreihe zur digitalen Verantwortung geht es uns darum, Bewusstsein für die verschiedenen Dimensionen von Verantwortung im Zusammenhang mit der Digitalisierung zu beleuchten. UND, ganz wichtig: letztlich Lösungsansätze aufzuzeigen, wie digitale Verantwortung etabliert werden kann. Ein für uns nützliches Werkzeug ist das von Kybernetiker Prof. F. Malik entwickelte Werkzeug der doppelten überlagerten S-Kurve.

weiterlesen

LuPe 29: "Jede Form der Ökonomie der Zukunft muss auf dem Gedanken der Nachhaltigkeit basieren."

Von Liebich & Partner 12. September 2019

Klimawandel, Ressourcen, Biodiversitätsprobleme, Welternährung: Auf die Weltgesellschaft kommen wissenschaftlich belegt große Probleme zu. Ein Gespräch mit Prof. Dr. Stephan Rammler, Zukunftsforscher mit den Schwerpunkten Mobilität und Energie, über verpasste Chancen, Machtpolitik und Nachhaltigkeit.

weiterlesen

Gehört die deutsche Automobilindustrie in 10 Jahren noch zur Weltspitze?

Von Christoph Dill 11. September 2019


Diese Frage stellte sich auch VW-Chef Herbert Diess auf der Zulieferbörse. Um die Frage nicht aus dem Kontext zu reißen, hier die aus meiner Sicht zentralen Aussagen:

weiterlesen

Neue verrückte Welt und neue Erfolgsrezepte

Von Andrea Schwan 10. September 2019

Die Automobilbranche steht vor der größten Herausforderung seit ihrem Beginn, als sie selbst als neue disruptive Technologie unsere Mobilität revolutionierte und Kutsche und Pferd zurück in den Stall beförderte. Aktuelle Megatrends verschieben erneut unsere bekanntgewordenen Formen der Mobilität:

weiterlesen

Moderne Führungskonzepte etablieren

Von Andreas Schrenk 09. September 2019

Dahinter steckt die schlichte systemische Überlegung, dass in Zeiten starker Veränderungen auch Führung anders angepackt werden muss, wenn sie funktionieren soll. Wer sich darum nicht kümmert, also seine eigenen oder die Fähigkeiten seiner Führungskräfte nicht weiterentwickelt, könnte sich bald in der Situation sehen, dass niemand mehr bleibt, den man führen könnte.

weiterlesen

Sharing Economy und eat your own dog-food

Von Christoph Dill 09. September 2019

Sharing Economy - Ein geflügeltes Wort, das mir immer öfter begegnet. Es meint ja nichts anderes, als dass ich für meine Innovation brennen muss, vorausgehen, selbst nutzen, Vorbild sein…

Eigentlich logisch. Aber wie so oft, nur eigentlich. Wie viele sogenannte Innovationen leben selbst ihren neuen Weg? Oftmals eben nicht. Hat der CEO von AirBNB eine eigene Wohnung? Geht er im Urlaub ins Hotel? Wäre irgendwie schizophren. Nutzt der CEO eines Car-Sharing Anbieters selbst sein Angebot? Oder fährt er nur mit seinem Dienstwagen?!

weiterlesen

Und tschüss, Diesel …

Von Christoph Dill 06. September 2019

Es ist schon spannend wie "Wandel verläuft" - sicher alles andere als linear. Eine kurze Rückblende: Zum Jahreswechsel hatte ich mit dem Vorstand einer meiner Kunden die Diskussion über die  Wahrscheinlichkeit, dass in Deutschland Fahrverbote in der Innenstadt kommen. So richtig konnte sich das keiner vorstellen. Aber wir waren uns einig: Wenn das wirklich in nennenswerter Form kommen wird, ist der Weg in die lokal emissionsfreie Mobilität ein ganzes Stück wahrscheinlicher.

weiterlesen

Gemäßigter Wandel oder radikaler Umbruch in der Automobilindustrie?

Von Christoph Dill 05. September 2019

Radikal wird gerne im Zusammenhang mit dem Wandel in der Automobilindustrie verwendet. Andere meinen eher, dass das Prinzip „Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird“ gelten würde.  Aber genau diese Dissonanz der Aussagen ist typisch für den radikalen Umbruch. Schlicht: Wir wissen nicht was und wie es sich verändern wird. Einzig klar ist, dass im Moment der Markt erodiert. Hierfür gibt es eine Fülle von Gründen – wie immer.

weiterlesen

Die Verantwortung des Managements als Vorbild

Von Andreas Schrenk 04. September 2019

Die Vorbildfunktion ist überholt? Im Gegenteil! Sie wird immer wichtiger! Wir lernen (immer noch!) am Modell. Mit Zunahme der Möglichkeiten an freien Entscheidungen und der gleichzeitigen Abnahme von Vorgaben, geht in der Vielfalt der Optionen leicht die Orientierung verloren. Modelle, an denen wir uns orientieren, also Menschen, von denen wir abschauen und uns inspirieren lassen, bekommen immer mehr Wirkungsmacht und damit größere Bedeutung. Das bezieht sich auf Lebensentwürfe im weiteren Sinne, auf konkrete Handlungsweisen und letztlich auf Haltungen.

weiterlesen

Disruptiv statt destruktiv oder was die digitalen First Mover bewegt

Von Christoph Dill 04. September 2019

Das allseits beliebte Drohspiel der IOT oder Industrie 4.0 Propheten ist: ‚Die Disruption kommt und wird euer Geschäft grundlegend auf den Kopf stellen.‘ Wissen wir. Gauben oder sogar davon überzeugt sein?

weiterlesen

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge