Neue verrückte Welt und neue Erfolgsrezepte

Von Andrea Schwan 10. September 2019

Die Automobilbranche steht vor der größten Herausforderung seit ihrem Beginn, als sie selbst als neue disruptive Technologie unsere Mobilität revolutionierte und Kutsche und Pferd zurück in den Stall beförderte. Aktuelle Megatrends verschieben erneut unsere bekanntgewordenen Formen der Mobilität:

weiterlesen

Sharing Economy und eat your own dog-food

Von Christoph Dill 09. September 2019

Sharing Economy - Ein geflügeltes Wort, das mir immer öfter begegnet. Es meint ja nichts anderes, als dass ich für meine Innovation brennen muss, vorausgehen, selbst nutzen, Vorbild sein…

Eigentlich logisch. Aber wie so oft, nur eigentlich. Wie viele sogenannte Innovationen leben selbst ihren neuen Weg? Oftmals eben nicht. Hat der CEO von AirBNB eine eigene Wohnung? Geht er im Urlaub ins Hotel? Wäre irgendwie schizophren. Nutzt der CEO eines Car-Sharing Anbieters selbst sein Angebot? Oder fährt er nur mit seinem Dienstwagen?!

weiterlesen

Und tschüss, Diesel …

Von Christoph Dill 06. September 2019

Es ist schon spannend wie "Wandel verläuft" - sicher alles andere als linear. Eine kurze Rückblende: Zum Jahreswechsel hatte ich mit dem Vorstand einer meiner Kunden die Diskussion über die  Wahrscheinlichkeit, dass in Deutschland Fahrverbote in der Innenstadt kommen. So richtig konnte sich das keiner vorstellen. Aber wir waren uns einig: Wenn das wirklich in nennenswerter Form kommen wird, ist der Weg in die lokal emissionsfreie Mobilität ein ganzes Stück wahrscheinlicher.

weiterlesen

Der Service macht‘s oder warum die Besten mit Service punkten

Von Hendrik Saur 23. August 2019

Erfahrungen aus dem Berufs- und Privatleben eines Beraters 

Fast alle Produkte sind heute austauschbar. Im Internet gibt es eigentlich kein Produkt mehr, zu dem sie nicht unendliche viele Anbieter finden und die Preise vergleichen können. Dies gilt inzwischen auch für technische Anlagen und komplexe Maschinen. Wenn sich die Produkte überhaupt unterscheiden, dann meist nur marginal in einigen Ausstattungsmerkmalen. Am Ende zählt nur der Preis, oder? Was gerechtfertigt denn heute noch einen überdurchschnittlichen Preis? Die Frage habe ich mir auch schon ein paarmal gestellt.

weiterlesen

Ein Plan, ein guter Plan… Grenzen des Perfektionismus!

Von Tomas Schiffbauer 09. Juli 2019

Jemand oder eine Grup­pe von Men­schen hat eine Idee. Erst fin­det man, die Idee hat was. Dann geht sie einem nicht mehr aus dem Kopf. Schlie­ß­lich kommt die ent­schei­den­de Frage: „Und wie soll das funk­tio­nie­ren?“ Das Be­ein­dru­cken­de an man­chen Start-ups ist, dass sie sich nicht von die­ser Kil­ler­phra­se aus dem Kon­zept brin­gen las­sen. Ihre Ant­wort: „Keine Ah­nung, müss­ten wir aus­pro­bie­ren.“ Ist das nun Un­über­legt­heit, Blau­äu­gig­keit oder viel­mehr ein ge­sun­der Sinn für die Rea­li­tät?

weiterlesen

Für agile Organisation gibt es nur einen Grund: Der Kunde im Hier und Jetzt

Von Christoph Dill 08. März 2019

SCRUM, agile Organisation, schnelle Innovationsprozesse und ständiger Wandel. Für all das gibt es nur einen Grund: Eine neue Geisteshaltung die sich breit macht (oder sich wahrscheinlich bereits seit einigen Jahren breit gemacht hat). Diee neue Geisteshaltung ist also nichts als eine Reaktion auf veränderte Umweltbedingungen für Unternehmen.

weiterlesen

Prozesse optimieren sich nicht von selbst

Von Christoph Dill 01. März 2019

Die Lösung liegt in den Menschen – Prozesse optimieren sich nicht von selbst.

Die Dinge än­dern sich. Und zwar ra­sant. Doch statt den Wan­del in die ei­ge­ne Or­ga­ni­sa­ti­on ein­zu­bin­den, ver­blei­ben die meis­ten Un­ter­neh­men in wohl­ge­ord­ne­ter Be­we­gungs­lo­sig­keit.

weiterlesen

Wider der deutschen Ingenieurskunst

Von Christoph Dill 28. Februar 2019

Wie wurde es uns im Studium und in den ersten Jahren als junger Ingenieur doch eingebläut: „Wenn wir etwas machen, dann machen wir es gleich richtig.“
Auch schön war der Satz: „Eine Sache gleich richtig zu machen dauert nicht länger als sie halbwegs richtig zu machen.“

weiterlesen

Die Impact Week 2018, Bogota 2.0 ist gestartet.

Von Felix Pliester 24. September 2018

Letzten Donnerstag und Freitag wurden den Junior Coaches hier im ersten Teil der Impact Week die Grundlagen zu Design Thinking vermittelt. Ausgestattet mit diesem Wissen haben sie das Rüstzeug, um ab Montag gemeinsam mit den Studierenden der teilnehmenden Universitäten unter der Anwendung von Design Thinking an nachhaltigen und gesellschaftlich relevanten Projekten zu arbeiten.

weiterlesen

Wir machen was der Kunde braucht, nicht was er will

Von Christoph Dill 13. September 2018

Aus meiner Sicht ist das Thema Kundenorientierung eines der am meisten missverstandenen Themen der letzten 10 Jahre im Innovationsmanagement. Wer glaubt, dass der Kunde im Interview sagt, was ihrem Unternehmen künftig einen richtigen Schub bringen wird und damit die Innovation des Jahrzehnts ist, ist auf dem Holzweg. Diese Antwort können Sie bei dieser Art der Kundenorientierung nicht bekommen – nie.

weiterlesen

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge