Gamification zur Beschleunigung

Von Felix Pliester 17. April 2019

„Sie wollen mir erklären, dass meine Mitarbeiter am Arbeitsplatz spielen sollen?“ – „Ja“ – „Abgelehnt.“ Geht es um „Applied Game Design“ enden wohl die meisten Gespräche beim Chef in etwa so. Aber warum eigentlich?

weiterlesen

Wie man ein #LeanFasten Projekt orchestriert

Von Tomas Schiffbauer 11. April 2019

#LeanFasten geht im Team leichter und macht mehr Spaß. Wie so vieles was wir uns vornehmen geht es deutlich leichter, wenn wir uns mit Gleichgesinnten zusammen tun. Beim LeanFasten ist es genauso wie in der Laufgruppe oder im Abnehmkurs. Wir Menschen sind Sozialtiere und mögen es, gemeinsam mit anderen um das Lagerfeuer zu sitzen. Dabei erzählen wir uns dann gegenseitig unsere Heldengeschichten und Märchen.

weiterlesen

ProExcellence und Führung

Von Andreas Schrenk 08. April 2019

Pro Excellence ist eine Methode zur Prozessoptimierung, auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick ist das Potential dieser Methode unendlich viel größer! Tatsächlich handelt es sich um ein Tool, das genutzt werden kann, um den kompletten Veränderungsprozess einer Organisation in prozessualer und kultureller Hinsicht abzubilden, zu organisieren und zu steuern. 

weiterlesen

#leanFasten und Design Thinking um Verschwendung zu vermeiden

Von Tomas Schiffbauer 03. April 2019

Bald ist es wieder soweit: Zum Ende der Fastenzeit (#LeanFasten) erleben Skigebiete nochmal den letzten Schub der jährlichen Wintersportsaison. Aber wie bereiten sich die lokalen Geschäfte auf den wöchentlichen Ansturm an Kunden vor?

weiterlesen

Ziele messbar machen – Kennzahlen im Projekt mit Sinn und Verstand

Von Hendrik Saur 26. März 2019

Gestern kam ich von einem Kunden-Workshop zurück. Im Workshop ging es darum, die Projektziele festzulegen und wie wir die Erreichung der Ziele messen wollen. Ein Teilnehmer aus dem Vertrieb sagte, dass sie im Vertrieb keine Kennzahlen verwenden und warum wir jetzt auf einmal mit Kennzahlen arbeiten sollen. Der Erfolg am Ende des Projektes sei doch genug. Auf meine Frage, wie er denn den Projekt-Erfolg definiert, bekam ich zur Antwort, wenn das Gesamtergebnis des Unternehmens stimme, auch das Projektergebnis dazu beigetragen habe.

weiterlesen

Visual Management und Morgenstehung als Turbo

Von Christoph Siegel 22. März 2019

Dienstagmorgen, 8:30 Uhr in der Werkhalle

Ca. 20 Personen stehen zur Morgenstehung im Kreis vor drei Whiteboards, dienstags immer die volle Mannschaft, d.h. aus jeder Abteilung ist mindestens eine Person vor Ort, die restlichen Tage werden mit Produktion, Logistik, Arbeitsvorbereitung sowie Qualitätsabteilung abgedeckt.

weiterlesen

Ziele im #LeanFasten – Wie ich mich und mein Team auf erreichbare Ziele konditioniere...

Von Christoph Dill 20. März 2019

Ok, ich gebe es zu: Ratgeberliteratur im Blog ist irgendwie öde. Aber das Thema Ziele bewegt mich besonders im Zusammenhang mit #Strategie und #LeanFasten immer wieder. Habe selbst schon viel ausprobiert – mit und ohne Erfolg. Mit und ohne Frust.

weiterlesen

10 Hebel für den Unternehmenserfolg

Von Felix Pliester 14. März 2019

Die Hebel für das Scheitern von Unternehmen sind schnell gefunden. Ein, zwei elementare Fehlentscheidungen und das Scheitern ist vorprogrammiert. Doch an welchem Hebel muss man ziehen, um ein Unternehmen erfolgreich zu machen?

weiterlesen

Schlankes Projektmanagement in der Praxis #LeanFasten Teil 2

Von Christoph Dill 12. März 2019

Stimmen das Team und die Analyse (vgl. LeanFasten in der Praxis Teil 1), müssen wir die richtigen Lösungen finden. Dieser Schritt ist meist kleiner als Sie vielleicht denken. Warum? Weil wir uns in der ersten Phase bereits ausführlich mit dem Problem und den möglichen Lösungen auseinandergesetzt haben. Die Saat ist bereits ausgebracht. Jetzt geht es darum, das richtige Destillat herzustellen. Das geht also um Konzentration und Fokussierung. 

weiterlesen

Kunden einbinden ist schlank im Projektmanagement #LeanFasten Teil 1

Von Christoph Dill 07. März 2019

Manchmal verlieren wir den Kunden aus den Augen beim Versuch, effizienter zu werden: Wir verlagern Arbeit zum Kunden, die wir nicht machen wollen, reduzieren die Servicequalität, die Ansprechzeit oder verschlechtern den Service, weil der Effizienzdruck auf die Mannschaft zu groß wird. Eher ungünstig, denn meist regieren Kunden sehr sensibel darauf und kündigen die Freundschaft.

weiterlesen

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge