LuPe 29: Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt

Von Gaby Doll 25. September 2019

Die deutschen Autohersteller und ihre Zulieferer scheinen sich die Welt gerade schönzureden. Da werden ungehindert aller Abgasdiskussionen weiter Verbrennungsmotoren entwickelt. Da erscheint eine tendenziöse Ifo-Studie, die Elektrofahrzeuge schlechtrechnet. Doch auch wenn die letzten Jahre für die Branche richtig „fett“ waren, die Welt bleibt nicht, wie sie ist. Mobilität verändert sich. Das einzige Problem: Keiner weiß, wie. Wird es im Autoland Deutschland weiter statusträchtige, vielleicht hybridangetriebene Luxusfahrzeuge für die Langstrecke geben? Oder geht es wie in den Metropolen Asiens nutzenorientiert in Richtung elektrisch und autonom fahrender Kleinstmobile? Und dann wäre da noch die Mikromobilität ...

weiterlesen

LuPe 29: "Jede Form der Ökonomie der Zukunft muss auf dem Gedanken der Nachhaltigkeit basieren."

Von Liebich & Partner 12. September 2019

Klimawandel, Ressourcen, Biodiversitätsprobleme, Welternährung: Auf die Weltgesellschaft kommen wissenschaftlich belegt große Probleme zu. Ein Gespräch mit Prof. Dr. Stephan Rammler, Zukunftsforscher mit den Schwerpunkten Mobilität und Energie, über verpasste Chancen, Machtpolitik und Nachhaltigkeit.

weiterlesen

LuPe 29: Wenn schon, denn schon

Von Steffen Hilser 27. Juli 2019

Die Sparte eines Weltkonzerns. Der Markt entwickelt sich dynamisch. Der Wettbewerb verschärft sich. Der Margendruck steigt. Das Ziel: die eigene Leistung optimieren. Schnell. Spürbar. Nachhaltig. In den Prozessen ein bisschen effizienter werden, reicht da nicht. Besser die Sache gleich richtig angehen: multidimensional, agil, mit kurzzyklischer Erfolgskontrolle.

Marktführer, Preisführer, Technologieführer. Die Rede ist von einem Global Player, genauer gesagt von einer seiner international erfolgreichen Sparten mit weltweit vier Produktionsstandorten. Allein am Standort Deutschland sind 2.500 Mitarbeiter beschäftigt. Es läuft für das Unternehmen. Damit das so bleibt, entschließt sich das Management im Jahr 2017, den sich verändernden Rahmenbedingungen auf dem Weltmarkt mit Veränderung zu begegnen. Abseits klassischer Wege. Komplexe Herausforderungen erfordern multidimensionale Lösungsansätze, das dynamische, volatile Umfeld Agilität und Steuerung in kurzen Zyklen.

weiterlesen

LuPe 29: Kulturwandel Jetzt!

Von Felix Pliester 19. Juli 2019

Wahre Schönheit kommt von innen. Wahre Zukunftsfähigkeit auch. Krawatten gegen Turnschuhe auszutauschen reicht nicht, um Unternehmen für eine dynamische Welt flott zu machen. Die gelebte Unternehmenskultur entscheidet mit über den künftigen Erfolg. Beherrschen Grabenkämpfe, Konkurrenzdenken, Bürokratie und Stress den Alltag, ist bildlich gesprochen Sand im Getriebe und das im komplexen, unsicheren Umfeld erforderliche flexible Handeln schlichtweg unmöglich. Da hilft kein noch so hartes Führungskräftetraining. Es behandelt nur Symptome, während die eigentlichen Fehler im System liegen.

weiterlesen

LuPe 29: Man lebt nur einmal

Von Günter Walter 10. Juli 2019

Zeitumstellung in den Führungsetagen. Bislang unterschieden Führungskräfte in der Regel zwischen viel Arbeitszeit und wenig Zeit fürs Leben. Mit den nun aufsteigenden Mitt- und Enddreißigern entfällt die Trennung. Arbeitszeit ist für sie Lebenszeit.

Ja, sie ticken anders. Die angehenden Führungskräfte, die nun in ihren Dreißigern nach und nach in den Unternehmen aufrücken. Ihr Mindset, ihre Denk- und Handlungsmuster, ihre Wertvorstellungen unterscheiden sich von denen der Generation „Babyboomer“.

weiterlesen

LuPe 28: 24/7 - Zu viel des Guten

Von Nina Meyer 14. Mai 2019

Auf Mitarbeiter, die keinen Einsatz zeigen, würden Unternehmen gern verzichten. Auf engagierte Mitarbeiter eher nicht. Warum dann gerade die verheizen?

weiterlesen

LuPe 28: Dabeisein ist alles

Von Tomas Schiffbauer 07. Mai 2019

Viele Märkte entwickeln sich dynamisch, die Rahmenbedingungen sind volatil. Unternehmen sollen daher schneller, flexibler, anders gesagt, agiler werden. Stimmt das? Und wenn ja, in welchem Ausmaß?

weiterlesen

LuPe 28: Moment Mal

Von Claudia Weyrauther 30. April 2019

Neu ist die Sache nicht. Schon in der Antike wusste der griechische Philosoph Sokrates, dass er nichts mit Sicherheit weiß. Im 21. Jahrhundert ist das für Führungskräfte in Unternehmen kein unbekanntes Gefühl. Sich das einzugestehen, fällt in Organisationen, in denen jahrzehntelang Wissen mit Macht gleichgesetzt wurde, allerdings schwer.

weiterlesen

LuPe 28: Es könnte so, aber auch anders sein

Von Wilfried Bantle 23. April 2019
In einer Welt voller Optionen gewinnen extreme Positionen Zulauf. Zeigen all diese Menschen plötzlich mutig Haltung oder machen sie es sich schlichtweg einfach? Schließlich wusste schon Friedrich Schillers Wallenstein um die Wohltat, keine Wahl zu haben.
weiterlesen

"Die größte Gefahr für einen Spielmacher ist, nicht zu kommunizieren."

Von Norbert Wölbl 20. April 2019

Martin Strobel ist Handballspieler beim Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten und war Spielmacher der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2019. Ein Gespräch darüber, wie er aus der Mitte heraus den Spielaufbau steuert, welche Rolle dabei die Kommunikation spielt und dass man manchmal auch den Mut haben sollte, sich rauszunehmen.

weiterlesen

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge