Vertriebsgespräche: Lust am Experimentieren statt Angst davor

Von Christoph Siegel 11. Oktober 2019

Blamiere Dich jeden Tag mindestens einmal.
Durchbreche Deine Routine.
Wann war das letzte Mal, als Du etwas zum ersten Mal getan hast?
Wie klein oder wie groß ist unser vertrieblicher Radius? Ich spreche nicht von dem Gebiet, das betreut wird, sondern dem Abstand zum Tellerrand, also den täglichen Routinen - dem Alltagsgeschäft! Hier erfahren Sie wie Sie Vertriebsgespräche neu gestalten können.

weiterlesen

Gibt es morgen noch Vertrieb?

Von Christoph Siegel 27. September 2019

Der dumme Verkäufer kann Zuhause bleiben!

„Was? Inbound Marketing, Social Media Selling und einen digitalen Vertriebstrichter? In unserem Business ist das nicht möglich, da gibt es andere Spielregeln…da zählt noch der Mensch!“ Eine dieser typischen Aussagen aus den Etagen der B2B Vertriebsleiter - ob Tier 2 im Automotive Bereich oder Maschinenbauer - die Protagonisten sind beliebig austauschbar. Da spielt es dann auch keine Rolle, wenn die letzte internationale Reise über die unzähligen Hotelplattformen im Netz und der Flug via App gebucht wurde. Eine Boeing 747-8 oder Airbus A380 voll zu machen, auch wenn es in dieser Zeit nicht politisch korrekt scheint, ist ja eine komplett andere Baustelle.

weiterlesen

Amazon macht Ernst im B2B Geschäft

Von Norbert Wölbl 16. September 2019

Chancen, Gefahren und Risiken für den Mittelstand

Man kann über den Online-Giganten viel denken und erzählen, eines aber ist sicher: Amazon orientiert sich konsequent an den gesteckten Zielen. 2017 kündigte der Konzern an, bis Ende des Jahres 100.000 B2B Kunden im System zu haben. Dieses Ziel wurde erreicht und heute blickt Amazon auf ca. 600.000 Firmenkunden in Deutschland. Einfach und erst einmal als platte Zahl betrachtet, ist das bedeutend und macht klar: Der Online-Händler macht ernst mit dem Einstieg ins B2B-Geschäft. Noch ein paar Zahlen gefällig? Über Amazon sind etwa 480 Milliarden Produkte verfügbar und pro Tag finden etwa 2,5 Milliarden Preis-Anpassungen statt – hochautomatisiert und auf den User fokussiert.

weiterlesen

Sharing Economy und eat your own dog-food

Von Christoph Dill 09. September 2019

Sharing Economy - Ein geflügeltes Wort, das mir immer öfter begegnet. Es meint ja nichts anderes, als dass ich für meine Innovation brennen muss, vorausgehen, selbst nutzen, Vorbild sein…

Eigentlich logisch. Aber wie so oft, nur eigentlich. Wie viele sogenannte Innovationen leben selbst ihren neuen Weg? Oftmals eben nicht. Hat der CEO von AirBNB eine eigene Wohnung? Geht er im Urlaub ins Hotel? Wäre irgendwie schizophren. Nutzt der CEO eines Car-Sharing Anbieters selbst sein Angebot? Oder fährt er nur mit seinem Dienstwagen?!

weiterlesen

Alte Erfolgsmodelle in Vertrieb und Marketing auf dem Prüfstand

Von Norbert Wölbl 06. September 2019

Digitalisierung und Marke – geht das überhaupt? Mit einer Befürchtung laufen wir doch in vielen Sales- und Marketing-Organisationen durchs Land: Überall Automatisierung, Digitalisierung, hohes Tempo in der Lead-Generierung und plötzlich wird alles in Frage gestellt. Was wir mal gelernt haben – selbst die bisher erfolgreichen Methoden und Prozesse – verschwindet in einem riesigen Sog der Unsicherheit, zumindest auf den ersten Blick.

weiterlesen

Nach dem Kauf ist vor dem Kauf

Von Hendrik Saur 03. September 2019

... oder wie der After-Sales-Service zum Pre-Sales-Service wird. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie die Grenzen zwischen Marketing, Vertrieb und Service effektiv aufbrechen können und wie ein Zusammenspiel aller drei Bereiche zum Erfolg führen kann. 

weiterlesen

Differenzierung über Service

Von Hendrik Saur 26. Juli 2019

Der Ser­vice vie­ler Un­ter­neh­men zeich­net sich vor allem durch eines aus: Be­lie­big­keit. Dies bedeutet aber auch gleichzeitig: Chan­ce ver­passt. Die Al­ter­na­ti­ve ist, den Kun­den als Maß der Dinge ernst zu neh­men und das in all sei­nen Be­lan­gen und über alle Un­ter­neh­mens­be­rei­che hin­weg. 

weiterlesen

Ein Plan, ein guter Plan… Grenzen des Perfektionismus!

Von Tomas Schiffbauer 09. Juli 2019

Jemand oder eine Grup­pe von Men­schen hat eine Idee. Erst fin­det man, die Idee hat was. Dann geht sie einem nicht mehr aus dem Kopf. Schlie­ß­lich kommt die ent­schei­den­de Frage: „Und wie soll das funk­tio­nie­ren?“ Das Be­ein­dru­cken­de an man­chen Start-ups ist, dass sie sich nicht von die­ser Kil­ler­phra­se aus dem Kon­zept brin­gen las­sen. Ihre Ant­wort: „Keine Ah­nung, müss­ten wir aus­pro­bie­ren.“ Ist das nun Un­über­legt­heit, Blau­äu­gig­keit oder viel­mehr ein ge­sun­der Sinn für die Rea­li­tät?

weiterlesen

Emotionale Kundenbindung: Der Mensch, das unberechenbare Wesen?

Von Norbert Wölbl 10. April 2019

Schlechte Nachrichten für Manager, die sich lieber mit Zahlen statt mit Menschen beschäftigen. Auch im digitalen Zeitalter ist die Beziehung zum Kunden entscheidend für den Unternehmenserfolg. Und wie in jeder guten Beziehung spielen dabei Emotionen eine Rolle. Kunden handeln wie alle Menschen nicht immer rational, sondern bewusst oder unbewusst emotional. Gefühle sind unberechenbar?

weiterlesen

LuPe 27: Verbindungsmanagement - Die machen das anders

Von Norbert Wölbl 21. Januar 2019

Es lebe der Unterschied. Projektteams, Abteilungen und Tochtergesellschaften haben ihre eigenen Regeln. Und das ist gut so. 

Ein Unternehmen ist im Grunde eine Gruppe von Inseln, die im Zusammenwirken nach wirtschaftlichem Erfolg streben. Die Inseln unterscheiden sich in Umfeld, Aufgaben und Arbeitsweisen: Tochtergesellschaften bewegen sich in spezifischen Kulturen. Abteilungen entwickeln, produzieren, vertreiben etc. Ein Team arbeitet agil, das andere in festen Bahnen. Eigenarten, die sich in Organisation, Prozessen, Kommunikation und Methodeneinsatz widerspiegeln. 

weiterlesen

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge