Strategie-Talk: Das richtige tun, wenn's drauf ankommt!

Von Norbert Wölbl 25. August 2020

Die höchst anspruchsvolle Mischung aus schnellem Steuern und entscheiden auf Sicht und dabei die Richtung und den Blick für die Zukunft nicht zu verlieren. Das kostet viele Unternehmer*innen, Vorstände und Geschäftsführer*innen viel Kraft. Das richtige tun, wenn es darauf ankommt – das könnte man getrost als das Management- und Führungsprinzip der Stunde betrachten. 

weiterlesen

LuPe 30: Change! Time for Savings

Von Steffen Hilser 25. Februar 2020

Die Konjunktur in Deutschland kühlt ab. Eine gute Gelegenheit für Unternehmen, sich neu zu orientieren. Voraussetzungen dafür sind genügend Zeit und Geld.

weiterlesen

Performance und Leadership stärken!

Von Steffen Hilser 27. Juli 2019

Die Sparte eines Weltkonzerns. Der Markt entwickelt sich dynamisch. Der Wettbewerb verschärft sich. Der Margendruck steigt. Das Ziel: die eigene Leistung optimieren. Schnell. Spürbar. Nachhaltig. In den Prozessen ein bisschen effizienter werden, reicht da nicht. Besser die Sache gleich richtig angehen: multidimensional, agil, mit kurzzyklischer Erfolgskontrolle.

Marktführer, Preisführer, Technologieführer. Die Rede ist von einem Global Player, genauer gesagt von einer seiner international erfolgreichen Sparten mit weltweit vier Produktionsstandorten. Allein am Standort Deutschland sind 2.500 Mitarbeiter beschäftigt. Es läuft für das Unternehmen. Damit das so bleibt, entschließt sich das Management im Jahr 2017, den sich verändernden Rahmenbedingungen auf dem Weltmarkt mit Veränderung zu begegnen. Abseits klassischer Wege. Komplexe Herausforderungen erfordern multidimensionale Lösungsansätze, das dynamische, volatile Umfeld Agilität und Steuerung in kurzen Zyklen.

weiterlesen

Agile Organisation - Die Welt entwickelt sich schneller als geplant

Von Jan Burghardt 09. Juni 2019

Im deutschen Fernsehen der 1970er drang das Raumschiff Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat. In der Realität des 21. Jahrhunderts geht es Unternehmen, auch wenn sie im Grunde nicht auf Abenteuer aus sind, ähnlich. Die Unberechenbarkeit dessen, was auf sie zukommt, wächst. Ändern lässt sich das nicht. Besser ist akzeptieren und sich entsprechend organisieren.

weiterlesen

Ist HR der entscheidende Erfolgstreiber der Zukunft?

Von Steffen Hilser 05. November 2018

Ein er­folg­rei­ches Un­ter­neh­men. Die Aus­rich­tung stimmt. Die Pro­duk­te stim­men. Viel Er­fah­rung und gute Ar­beit haben das Un­ter­neh­men nach vorne ge­bracht und die Zei­chen ste­hen wei­ter auf Ex­pan­si­on. Al­ler­dings ty­pi­scher­wei­se unter immer här­te­ren Be­din­gun­gen. Jetzt muss die Be­leg­schaft schnell, deut­lich und qua­li­fi­ziert mit­wach­sen und/oder wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. Wel­che Be­deu­tung kommt dabei der Per­so­nal­ab­tei­lung zu?

weiterlesen

Employer Branding - Cool oder konservativ?

Von Norbert Wölbl 05. November 2018

Mitarbeiter bevorzugen Arbeitgeber, die ihnen Freiheiten lassen und es gleichzeitig Wert sind, sich zu binden. Ein Widerspruch. Na und?

In Zeiten knapper werdender Mitarbeiter ist Employer Branding ein Wort der Stunde. Doch was macht einen Arbeitgeber in den Augen bestehender und potentieller Mitarbeiter attraktiv? Um es kurz zu machen: Hip ist ein hoher Freiheitsgrad. Neben objektiveren Vergütungssystemen punkten Arbeitgeber vor allem mit noch flexibleren Arbeitszeitmodellen, ergebnisorientierter statt sequentieller Führung, projektbezogeneren Verträgen und möglichst hierarchiefreien internen Netzwerken und Zusammenarbeitsmodellen.

weiterlesen

FÜHRUNGSKRÄFTE 4.0: Erfolgsfaktor Mensch in einem immer schnelleren und komplexeren Unternehmensgeschehen.

Von Andrea Schwan 05. November 2018

Artikel von Andrea Schwan, erschienen in Praxis Kommunikation 01 | 2017

Kennzeichen der vierten industriellen Revolution ist die Nutzung intelligenter und digital vernetzter Systeme für die Produktion und den Handel von Gütern und Dienstleistungen. Es geht um die weltweite und exponentielle Entwicklung der Interaktion und Kommunikation von Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkten. „Die Digitalisierung als Basisinnovation von Industrie 4.0 entscheidet über die Zukunftsfähigkeit der europäischen Industrie: Gelingt es, die Möglichkeiten vernetzter und effizienterer Produktion und neuer Geschäftsmodelle zu nutzen, könnte Europa bis 2025 einen Zuwachs von 1,25 Billionen Euro an Bruttowertschöpfung erzielen.“

weiterlesen

Neuorganisation in einer agilen Welt: Holacracy

Von Jan Burghardt 05. November 2018

Es ist in aller Munde: Unternehmen müssen in der digitalisierten Welt agiler werden. Das ist leichter gesagt als getan. Benötigt werden neue Formen des Organisierens. Ein Ansatz ist Holacracy. Über einen Versuch, dem einzelnen Mitarbeiter mehr Freiraum und der innerbetrieblichen Zusammenarbeit dennoch Struktur zu geben.

weiterlesen

Jetzt anmelden

Beliebte Beiträge