EIN PROBLEM LÄSST SICH NICHT MIT DER DENKWEISE LÖSEN, DIE ES ERSCHAFFEN HAT. WENN WIR ZULASSEN, DIE VIELZAHL DER MÖGLICHKEITEN ZU ERHÖHEN, KANN DIE WEITESTE PERSPEKTIVE ENTDECKT WERDEN.

Luis Weiler

Dipl.-Betriebswirt

2015

Berater bei Liebich & Partner

Beratungsschwerpunkte

  • Unternehmensstrategie
  • Internationale Marktbearbeitung
  • Marktbearbeitungskonzept – Vertrieb/Marketing/Service
  • Aufbau und Führung internationaler Vertriebsgesellschaften
  • Vision und Leitbild
  • Organisations- und Personalentwicklung
  • Business Coaching für Führungskräfte

Erfahrung

  • Studium BWL, HfW Pforzheim
  • Erfahrung bei Top-Unternehmen aus Industrie, Handel & Dienstleistung
  • Internationaler Vertrieb
  • Business Coaching für Führungskräfte
  • 10 Jahre selbstständig als Gesellschafter einer Beratungs- und Vertriebsgesellschaft

Aktuelle Blogbeiträge

  • Kill your Darlings: Radikal loslassen, damit Neues entsteht

    Von Luis Weiler    19. Mai 2020


    Kill your Darlings: Radikal loslassen, damit Neues entsteht

    „Kill your darlings? Im Läbtag net“, so oder so ähnlich, könnte uns eine mit süddeutscher Mundart angehauchte Antwort auf diese Frage anspringen. Dabei „lebt“ diese Frage bereits seit sehr langer Zeit. Und zwar aus dem Umfeld des Design Thinkings kommend und dort beispielsweise in der Gründerszene, der Kreativwirtschaft und allgemein im Umfeld von „New Work“.

    weiterlesen

  • Stürmische Momente meistern

    Von Luis Weiler    04. Mai 2020


    Stürmische Momente meistern

    Bei schönem, sonnigem und ruhigem Wetter zu fliegen, ist sehr angenehm. Doch mulmig wird es vielen Passagieren, wenn das Flugzeug laut Durchsage des Piloten auf eine Schlechtwetterfront zusteuert. Und der Hinweis erfolgt, doch bitte die Gurte anzuschnallen und ... . Oder wenn die Maschine gar Kurs auf einen Orkan nimmt. 

    weiterlesen

  • Führen ohne Macht

    Von Luis Weiler    12. Juli 2019


    Führen ohne Macht

    Un­ter­neh­men in­ter­na­tio­na­li­sie­ren, gehen Part­ner­schaf­ten und Al­li­an­zen ein. Men­schen ar­bei­ten ver­mehrt in ab­tei­lungs-, fir­men- und län­der­über­grei­fen­den Teams zu­sam­men. Ab­seits for­ma­ler Struk­tu­ren. Füh­ren kann man sie nur ohne Macht. Dabei ge­winnt die Per­sön­lich­keit des Füh­ren­den ge­gen­über sei­ner Fach­kom­pe­tenz ex­trem an Be­deu­tung.

    weiterlesen