WIR MACHEN ZUKUNFTSFÄHIG

Strategie dient der Zukunftssicherung Ihres Unternehmens. Sie hilft Ihnen, die Risiken der komplexen, volatilen Wirtschaftswelt zu beherrschen. Das Problem: Man kann sie nicht fertig kaufen. Strategie ist eine nicht delegierbare Aufgabe des Top-Managements. Warum dann Strategieberater? Wir kennen den richtigen Weg. Wir begleiten Sie durch den Strategieprozess, moderieren zwischen den Beteiligten und beziehen aus unserer Erfahrung und unserem Wissen heraus fundiert und unabhängig Position.

Dabei behalten wir in jeder Prozessphase sowohl die Unternehmensvision als auch die für die Umsetzung relevanten Dimensionen im Blick. So wird Schritt für Schritt klarer, welche Zukunftsbilder Utopien oder Optionen sind. Am Ende stehen Menschen, die – verbunden durch ein im Prozess gewachsenes Selbstbewusstsein – gemeinsam neue Realitäten schaffen.

Strategieentwicklung
  • PROFITABILITÄT

    Bei der strategischen Unternehmensführung werden alle Unternehmensbereiche über strategiegeleitete Businesskonzepte auf die Zukunft ausgerichtet, alle Aktivitäten von der Organisationsentwicklung übers Personalmanagement bis zum Vertrieb zielorientiert harmonisiert. Bleibt in Ihrem Unternehmen der wirtschaftliche Erfolg hinter den Erwartungen zurück oder versagen bislang bewährte Businesskonzepte weist das auf einen Bedarf an grundlegender Strategiearbeit hin.
  • DIGITALE TRANSFORMATION

    Die fortschreitende Digitalisierung führt zum Umbruch gesellschaftlicher und unternehmerischer Realitäten. Grenzen zwischen Kunden und Unternehmen, zwischen Produkt und Dienstleistung fallen. Marktregeln werden außer Kraft gesetzt. Branchen lösen sich auf. Wettbewerber kommen aus ungeahnten Richtungen. Bei Industrie 4.0 geht es also um mehr als digitalisierte Fertigungsprozesse: Es geht um zukunftsfähige Geschäftsmodelle. Eine strategische Herausforderung, die wir gemeinsam mit Ihnen annehmen.

  • INTERNATIONALISIERUNG

    Es reicht nicht, in ein vielversprechendes Land zu investieren. Wollen Sie neue Märkte erschließen, helfen wir Ihnen, Geschäftsfelder, Prozesse und Ressourcen in Ihrem Unternehmen strategisch aufs internationale Geschäft auszurichten. Doch Achtung, die Welt ist in Bewegung: Was ist, wenn geänderte wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen Ihren Markterfolg bedrohen? Zu früh aufzugeben, ist ebenso riskant, wie einen notwendigen Strategiewechsel hinauszuzögern. Gemeinsam finden wir die Lösung.

  • UNTERNEHMENSNACHFOLGE

    Wird ein Unternehmen an die Nachfolgegeneration übergeben, sind Emotionen im Spiel. Der Scheidende hat Angst, dass es schiefgeht, am besten läuft alles so weiter wie bisher. Der Nachfolger hat Sorge, dass sich nichts oder zu wenig ändert. Die schlechteste Lösung für das Unternehmen ist ein für beide Seiten halbherziger Kompromiss. Besser ist es, die Nachfolgeregelung strategisch zu untermauern. Der Prozess objektiviert die Debatte und rückt wieder die Zukunft des Unternehmens in den Mittelpunkt.

IHRE BERATER IM BEREICH STRATEGIE 

NEUES AUS UNSEREM BLOG

  • LuPe 29: "Jede Form der Ökonomie der Zukunft muss auf dem Gedanken der Nachhaltigkeit basieren."

    Von Liebich & Partner    12. September 2019


    LuPe 29:

    Klimawandel, Ressourcen, Biodiversitätsprobleme, Welternährung: Auf die Weltgesellschaft kommen wissenschaftlich belegt große Probleme zu. Ein Gespräch mit Prof. Dr. Stephan Rammler, Zukunftsforscher mit den Schwerpunkten Mobilität und Energie, über verpasste Chancen, Machtpolitik und Nachhaltigkeit.

    weiterlesen

  • Sharing Economy und eat your own dog-food

    Von Christoph Dill    09. September 2019


    Sharing Economy und eat your own dog-food

    Sharing Economy - Ein geflügeltes Wort, das mir immer öfter begegnet. Es meint ja nichts anderes, als dass ich für meine Innovation brennen muss, vorausgehen, selbst nutzen, Vorbild sein…

    Eigentlich logisch. Aber wie so oft, nur eigentlich. Wie viele sogenannte Innovationen leben selbst ihren neuen Weg? Oftmals eben nicht. Hat der CEO von AirBNB eine eigene Wohnung? Geht er im Urlaub ins Hotel? Wäre irgendwie schizophren. Nutzt der CEO eines Car-Sharing Anbieters selbst sein Angebot? Oder fährt er nur mit seinem Dienstwagen?!

    weiterlesen

  • Und tschüss, Diesel …

    Von Christoph Dill    06. September 2019


    Und tschüss, Diesel …

    Es ist schon spannend wie "Wandel verläuft" - sicher alles andere als linear. Eine kurze Rückblende: Zum Jahreswechsel hatte ich mit dem Vorstand einer meiner Kunden die Diskussion über die  Wahrscheinlichkeit, dass in Deutschland Fahrverbote in der Innenstadt kommen. So richtig konnte sich das keiner vorstellen. Aber wir waren uns einig: Wenn das wirklich in nennenswerter Form kommen wird, ist der Weg in die lokal emissionsfreie Mobilität ein ganzes Stück wahrscheinlicher.

    weiterlesen

Kundenstimmen

Abonnement Kundenmagazin LuPe

In unserem Kundenmagazin LuPe schauen wir über den Tellerrand hinaus. Unsere Gedanken zu aktuellen und zukünftigen Themen und Trends teilen wir mit Ihnen. Tragen Sie sich hier in den Verteiler ein und Sie erhalten 3 x pro Jahr die neuste Ausgabe per E-Mail – kostenfrei und jederzeit kündbar.