Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit Fortschritte zu machen

Durch den Jobs-to-Be-Done-Ansatz (JTBD) eliminieren Sie Unsicherheit in Innovationsprojekten, indem Sie sich auf das Problem fokussieren, das der Kunde zu lösen versucht. Mit diesem Ansatz werden Sie nicht durch Korrelationen von Merkmalen in bestimmten Kundengruppen fehlgeleitet. Sie kommen vielmehr den kausalen Ursachen der Kaufentscheidung auf die Spur.
  • Was macht JTBD interessant?

    Die JTBD-Theorie ist wie eine Linse. Wenn man hindurchschaut, erscheint der Kunde und die Befriedigung seiner Bedürfnisse in einem völlig neuen Licht. Sie kann nicht nur genutzt werden, um einzelne Produkt- oder Produktstrategie-Entscheidungen zu leiten, sondern das gesamte Unternehmen an den zu erledigenden Aufgaben der Kunden auszurichten. Die zu erledigenden Aufgaben dienen als "Nordstern", der dem Unternehmen einen klaren, kunden-orientieren Zweck geben kann. Anstelle von ambitionierten oder teilweise hochtrabenden Vision und Mission Statements, werden damit alle Prozesse des Unternehmens so an die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet,wie es für ihn relevant ist.

     

  • JTBD in a Nutshell


    Copyright: Eckhart Böhme, https://jtbd.de

Die JTBD-Interviewkarten

In den seltensten Fällen können Kunden artikulieren, wie eine Lösung für ihr Problem in Form eines Produkts oder einer Dienstleistung aussehen sollte. Und wenn sie es tun, dann ist sie stark geprägt vom derzeitigen Status Quo. Schon Henry Ford wusste "Wenn ich meine Kunden gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie sich ein schnelleres Pferd gewünscht."Daher bieten wir ein Werkzeug an mit dem man lernt, Kunden zu befragen und wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen. 50 Karten, die Ihnen helfen werden: JTBD-Interviewkarten_300x221_copy
  • 5 Einstiegsfragen
  • 11 Folgefragen zum Nachhaken
  • 15 Hinweise, auf die man hören sollte
  • 8 bessere Wege, schwierige Fragen zu stellen
  • 11 Fragen, die in einem B2B-Kontext geeignet sind

Es gibt mindestens fünf Möglichkeiten die Karten anzuwenden:

  1. Verwenden Sie die Fragen auf der Vorderseite jeder Karte. Fragen Sie sich, wie jede Fragestellung die tieferliegenden Aufgaben zutage fördert, die der Kunde versucht zu erledigen.
  2. Merken Sie sich die Namen auf der Rückseite jeder Karte und denken Sie sich eigene Fragestellungen aus. Lesen Sie die Erläuterung, um das Vorgehen zu verstehen.
  3. Bereiten Sie ein Interview mit einer Auswahl an Karten vor, die Sie als geeignet erachten und stellen Sie die Karten zu einer Checkliste der zu stellenden Fragen zusammen.
  4. Benutzen Sie die Karten entsprechend dem Farbschema: Grün (Basisfragen), blau (zusätzliche Fragen), orange (darauf achten), rot (Interviewfallen vermeiden) und lila (B2B-Aufgaben).
  5. Üben Sie mit Kunden oder Kollegen, in dem Sie einige aufgedeckte Karten zwischen sich legen.
Dutzende Kartensets sind in Deutschland bereits im Einsatz.

Autor: Jonathan Briggs
ISBN: 9789811109928
Einführungspreis: 36 EUR (inkl. Versand innerhalb Deutschlands), zzgl. 19% MwSt.

 

So erhalten Sie Ihr persönliches

JTBD-Interviewkarten-Set

Die Interviewkarten werden über Herrn Eckhart Böhme https://jtbd.de vertrieben. Wenn Sie Interesse an einem Kartenset haben, füllen Sie einfach das Formular aus. Wir leiten Ihre Anfrage an Herrn Böhme weiter, der sich mit Ihnen in Verbindung setzt.

Ihre Ansprechpartner

  • Christoph Dill

    Christoph Dill

    Dr.-Ing., Dipl. Coach, Partner

    Zum Profil
  • Tomas Schiffbauer

    Tomas Schiffbauer

    Dipl.-Wirtsch.-Informatiker, Dipl. Coach, Partner

    Zum Profil