"DIE DIGITALISIERUNG SOLL VORANGETRIEBEN WERDEN!"

Sie ist allgegenwärtig, überall lesen, hören oder spüren wir sie! 

Doch was genau ist mit Digitalisierung gemeint? Vor allem, wie soll Digitalisierung gehen?

Dass wir alle von der fortschreitenden Entwicklung in der IT unseren Nutzen haben, wird sicher jeder bestätigen. Dass es sinnvoll ist, diesen Nutzen, den wir oft im Privaten schon in vollen Zügen genießen auch in unsere Arbeitswelt zu übertragen, leuchtet vermutlich jedem ein.

Aber wie können wir erreichen, dass wir nicht nur, statt Postkarten aus dem Urlaub zu schicken, ganze Fotostorys in Echtzeit an alle unsere „Freunde“ in den sozialen Netzwerken streamen, sondern darüber hinaus sicher und zielgerichtet die digitale Transformation meistern?

Wie gelingt dieser Transfer von „privat schon lange genutzt“ zu "im Beruf sinnvoll und wertschöpfend eingesetzt"? Wir sind der Meinung, dass vor allem eins benötigt wird: Erfahrung und Fantasie aller Mitarbeiter. Jeder hat die besten Voraussetzungen, die Digitalisierung im Unternehmen voranzutreiben und zu gestalten. Jeder hat die Erfahrungen und das Know-how festzustellen, was heute im Argen liegt und verbessert werden könnte. Viele haben sicherlich die Fantasie, wie Dinge anders gelöst werden können, als es heute der Fall ist. Im Privaten, zu Hause, in der Familie und im Verein ist das längst Routine.

Doch die Herausforderung im Unternehmen liegt darin, die Fantasien aus den Köpfen der Mitarbeiter zu befreien. Sie zur Gestaltung der Zukunft einzuladen und sie daran aktiv mitwirken zu lassen. Doch das ist ungewöhnlich und vielen Menschen auch über lange Zeit abtrainiert worden. Diese Kultur muss geändert und weiterentwickelt werden. Soviel ist klar!

Sie als Unternehmer, Führungskraft und Mitarbeiter sollen wissen, wie die Transformation angegangen werden kann. Immer nur zu hören, dass der Wandel stattfinden soll, ohne zu sagen, wie und vor allem WOZU, ist auf die Dauer einfach nur frustrierend.

Unserer Meinung nach liegt das Potenzial, um den digitalen Wandel zu gestalten und zum Erfolg für das Unternehmen und damit für Mitarbeiter und Kunden werden zu lassen, direkt vor uns.

Wir sind der Überzeugung, dass mit den passenden Vorgehensweisen ein Unternehmen den digitalen Wandel erfolgreich gestalten kann. Jedes Unternehmen sollte als erstes klären: Wozu brauche ich die Digitalisierung? Was ist der Sinn für uns als Organisation und für die Kunden. Ist der Sinn erst einmal klar, dann sind zwar immer noch eine Menge Schritte zu gehen, doch die Richtung, in die wir laufen müssen, ist klar. Und Orientierung hilft uns allen, wenn wir uns auf neue Ausflüge einlassen.

Wie die Attraktionen für die Zukunft im Einzelnen aussehen, haben wir hier einmal zusammengetragen.

  • Wenn Sie unser Wimmelbild "Digitalisierung die die Welt ver-rückt" als DIN A0 Plakat möchten, dann können Sie sich hier das Plakat kostenlos bestellen.

    Plakat bestellen

  • Sie möchten zu den Themen unseres Wimmelbildes auf dem aktuellsten Stand bleiben? Dann melden Sie sich nun in unserem "Abo-Newsletter" für das Wimmelbild an. Sobald es Neuigkeiten, neue Methoden und Informationen gibt werden Sie per Mail darauf aufmerksam gemacht.

    Ihr Wimmelbild - Abo

DAS WIMMELBILD

Wimmelbild_Digitalisierung-die-die-Welt-ver-rueckt

Hier sehen Sie unsere eigene ver-rückte neue Welt.: Alles, was unserer Meinung nach in diese Welt gehört und was hilft, sich in dieser Welt zu orientieren.

Klicken Sie auf das Wimmelbild und tauchen Sie in eine ver-rückte Welt voller kurioser und überraschender Situationen und Lösungen ein. Sie werden dort einen umfangreichen Fundus an Informationen und Werkzeugen finden, die dabei helfen, den digitalen Wandel, die Transformation der Kultur im Unternehmen zu gestalten, und zwar immer mit dem Fokus darauf, dass der Wandel gelingt und die Mitarbeiter ihn mitgestalten und selbst in der neuen Welt ankommen.

  • 3_Digitaler Wandel/ TransformationDie Begriffe „Digitaler Wandel“ und „Digitale Transformation“ sind in aller Munde und in den Medien nahezu allgegenwärtig. Die Politik hat die Digitalisierung stärker denn je auf der Agenda und eigens die Stelle einer Staatsministerin für Digitalisierung geschaffen.

    Doch was ist darunter zu verstehen? Da gehen Meinungen und Standpunkte schnell sehr weit auseinander. Allen gemein ist allerdings, dass es sich fast immer um Technologiethemen handelt. 

    weiterlesen

  • 10_Entwicklungsphase von Teams

    Die Team Uhr nach Bruce Tuckmann beschreibt vier bzw. fünf Phasen die ein Team durchläuft, um sich von einer Gruppe zu einem Team zu entwickeln.

    Team oder Gruppe? Es gibt einige grundlegende Unterschiede zwischen einem echten Team und einer Gruppe. In einer Vielzahl von Unternehmen oder Unternehmensbereichen arbeiten Gruppen von Menschen, die sich selbst als Team bezeichnen oder von anderen als Team bezeichnet werden. Was den Unterschied zwischen einer Gruppe und einem Team ist, haben Jon Katzenbach und Douglas Smith sehr gut herausgearbeitet.

    weiterlesen

  • 21_Gamification - Spiel und Spaß bei der ArbeitIn uns allen steckt ungeahnte Kreativität, Motivation und Freude am Tun. Diese Potenziale müssen wir nur ansprechen und verändern dadurch unsere Haltung zur Arbeit. Verkrampftes, gezwungenes, lustloses oder gelangweiltes Arbeiten führt bekanntlich zu schlechteren Ergebnissen. Also warum nicht den Spieltrieb aktivieren?
    Gamification bedeutet die Anwendung spieltypischer Elemente in spielfremden Kontexten. Spieltypische Elemente können Highscores, Erfahrungspunkte, Simulationen, Wettbewerbe, Spielkarten, usw. sein.

    weiterlesen

  • 2_TMS

    Das Team Management System (TMS ®) ist ein psychologisches Modell, welches entwickelt worden ist, um die Zusammenarbeit in Teams aus einem ganz besonderen Blickwinkel zu betrachten, zu gestalten und zu verbessern.

    TMS geht davon aus, dass es in der Zusammenarbeit in Teams um mehr als nur um die Anforderungen des Jobs und die Kompetenzen der Menschen geht und richtet daher den Blick auf die sogenannten Arbeitspräferenzen. Das sind die Dinge, die jemand gerne tut und gut kann. Wir kennen das alle noch von unserem Lieblingsfach in der Schule. Wenig lernen, trotzdem gute Noten. 

    weiterlesen

  • 13_Der Preis der AgilitätAgilität braucht Methode, ist aber mehr als das. Agilität ist eine Einstellung, eine Unternehmenskultur, welche die gesamte Organisation betrifft.

    Das Agile Manifest stellt hierbei das essentielle Fundament dar. Nur wer das Agile Manifest und das, wofür es steht, verinnerlicht, kann selbst agil werden.

    weiterlesen

DIGITALISIERUNG UND PERFORMANCE IN DER PRAXIS

Alle reden davon, dass durch Digitalisierung die Leistungsfähigkeit einer Organisation gesteigert werden soll, die Kundenorientierung verbessert und damit schlussendlich die Zukunft gesichert wird. Soweit so klar, aber

... wie genau geht man das an?
... welche Ziele sind denn überhaupt realistisch?
... sind die Kosten nicht immens? Rechnet sich das wirtschaftlich?
... müssen es immer so große Projekte sein? Geht Digitalisierung nicht auch in klein(er)en Schritten?
... was sagen denn am Ende Kunden und Mitarbeiter dazu? Stimmen die Effekte für alle Beteiligten?

Solche und ähnliche Fragen hören wir immer wieder. Verständlich und zurecht finden wir. Schließlich ist die Digitalisierung nicht nur eines der größten Handlungsfelder der Gegenwart, sie ist auch die größte Blase, die zu platzen droht. Daher wollen wir hier unsere Praxisfälle vorstellen, damit Sie sehen können, wie wir vorgehen, welcher Aufwand dahinter steckt und ob die Ergebnisse auch im passenden Verhältnis dazu stehen. Die Liste unserer „Case Studies“ wird sich kontinuierlich erweitern – zu jedem dargestellten Projekt gibt es eine ausführliche Beschreibung, die Sie per Download erhalten. Und wenn Sie Fragen haben: Gerne erzählen wir Ihnen im persönlichen Gespräch mehr dazu!

  • Intersport Pregenzer ist im Skiverleih eines der größten Sportgeschäfte. Aber dennoch ein typischer Einzelhändler: familiengeführt, überschaubar in der Größe und mit großem Fokus auf das Pragmatische. Keine Luftschlösser bauen, keine Theorien wälzen. Der Erfolg liegt in der Umsetzung: T-U-N steht im Mittelpunkt. Wie wir hier Digitalisierung, Effizienzsteigerung, Spaß bei der Arbeit und Kundennutzen verbunden haben zeigt unsere Case Study.

    weiterlesen

Ihr Ansprechpartner

  • Für agile Organisation gibt es nur einen Grund: Der Kunde im Hier und Jetzt

    Von Christoph Dill    08. März 2019


    Für agile Organisation gibt es nur einen Grund: Der Kunde im Hier und Jetzt

    SCRUM, agile Organisation, schnelle Innovationsprozesse und ständiger Wandel. Für all das gibt es nur einen Grund: Eine neue Geisteshaltung die sich breit macht (oder sich wahrscheinlich bereits seit einigen Jahren breit gemacht hat). Diee neue Geisteshaltung ist also nichts als eine Reaktion auf veränderte Umweltbedingungen für Unternehmen.

    weiterlesen

  • Prozesse optimieren sich nicht von selbst

    Von Christoph Dill    01. März 2019


    Prozesse optimieren sich nicht von selbst

    Die Lösung liegt in den Menschen – Prozesse optimieren sich nicht von selbst.

    Die Dinge än­dern sich. Und zwar ra­sant. Doch statt den Wan­del in die ei­ge­ne Or­ga­ni­sa­ti­on ein­zu­bin­den, ver­blei­ben die meis­ten Un­ter­neh­men in wohl­ge­ord­ne­ter Be­we­gungs­lo­sig­keit.

    weiterlesen

  • und tschüss, Diesel …

    Von Christoph Dill    14. November 2018


    und tschüss, Diesel …

    Es ist schon spannend wie "Wandel verläuft" - sicher alles andere als linear. Eine kurze Rückblende: Zum Jahreswechsel hatte ich mit dem Vorstand einer meiner Kunden die Diskussion über die  Wahrscheinlichkeit, dass in Deutschland Fahrverbote in der Innenstadt kommen. So richtig konnte sich das keiner vorstellen. Aber wir waren uns einig: Wenn das wirklich in nennenswerter Form kommen wird, ist der Weg in die lokal emissionsfreie Mobilität ein ganzes Stück wahrscheinlicher.

    weiterlesen

Abonnement Kundenmagazin LuPe

In unserem Kundenmagazin LuPe schauen wir über den Tellerrand hinaus. Unsere Gedanken zu aktuellen und zukünftigen Themen und Trends teilen wir mit Ihnen. Tragen Sie sich hier in den Verteiler ein und Sie erhalten 3 x pro Jahr die neuste Ausgabe per E-Mail – kostenfrei und jederzeit kündbar.