lp-lupe-29-tick-tack-leben-mr-gw-de
Mediathek

Man lebt nur einmal

Zeitumstellung in den Führungsetagen. Bislang unterschieden Führungskräfte in der Regel zwischen viel Arbeitszeit und wenig Zeit fürs Leben. Mit den nun aufsteigenden Mitt- und Enddreißigern entfällt die Trennung. Arbeitszeit ist für sie Lebenszeit.

Flexibles Arbeiten, unabhängig von Raum und Zeit.

Ja, sie ticken anders. Die angehenden Führungskräfte, die nun in ihren Dreißigern nach und nach in den Unternehmen aufrücken. Ihr Mindset, ihre Denk- und Handlungsmuster, ihre Wertvorstellungen unterscheiden sich von denen der Generation „Babyboomer“…

Zeitlich und räumlich flexible Arbeitsmodelle – auch in Führungspositionen – sind gerade in den skandinavischen Ländern schon lange gang und gäbe. Warum tun sich deutsche Unternehmen so schwer damit?

Dr. Matthias Rode
Partner, Internationaler Headhunter, Regional Director EMEA AGILIUM Worldwide
Liebich & Partner

Weitere Inhalte

lp-lupe-14-far-far-away-jb-hs-de
  • Expertenbeitrag
  • Internationalisierung

Far far away

Die Internationalisierungsstrategie eines Unternehmens ist das eine. Ihre Implementierung das andere. Erst recht, wenn …

lp-lupe-28-abseits-der-raender-wb-de
  • Expertenbeitrag
  • Organisationsentwicklung

Es könnte so, aber auch anders sein

In einer Welt voller Optionen gewinnen extreme Positionen Zulauf. Zeigen all diese Menschen plötzlich mutig Haltung oder …

lp-lupe-30-muße-und-geschwindigkeit-hs-de
  • Expertenbeitrag
  • Projektmanagement

Rasen bringt nichts

Ist man mit überzogener Geschwindigkeit unterwegs, gefährdet man sich, andere und kommt, wenn es dumm läuft, erst gar …