Mediathek

Robustheit statt Effizienz in disruptiven Zeiten

Schneller, höher, weiter – Wachstum und Effizienz waren lange Zeit die bestimmenden Dimensionen für unternehmerisches Handeln. Die Globalisierung eröffnet dabei Möglichkeiten. Doch wie sich aktuell zeigt, bringt sie auch Abhängigkeiten mit sich.

Die Weltlage ist kritisch. Zur Coronakrise kommt der Krieg Russlands gegen die Ukraine, gar nicht zu denken an die Spannungen zwischen China und Taiwan. Zudem werden Unternehmen vom technologischen Wandel und durch die Energiewende getrieben. Sie sehen sich einer Vielzahl an Herausforderungen gegenüber, die sie alle gleichzeitig zu bewältigen haben – nicht einfach in einem Wirtschaftssystem, das bisher Effizienz und Wachstum allem anderen übergeordnet hat.

Im Unternehmen konstant 100 Prozent Effizienz einzufordern, ist zu viel. Menschen brauchen Luft zu atmen. Autos können auch nicht dauerhaft im roten Bereich fahren. Dipl.-Oec. Steffen Hilser plädiert daher für die Rückkehr zu einer gesunden Unternehmenskultur.

Steffen Hilser
Vorstand, Partner, Managementberater
Liebich & Partner

Weitere Inhalte

lp-lupe-21-gegensaetze-nw-de
  • Expertenbeitrag
  • Employer Branding

Gegensätze ziehen sich an

Mitarbeiter bevorzugen Arbeitgeber, die ihnen Freiheiten lassen und es gleichzeitig wert sind, sich zu binden. …

2022-titel-fa-mangement-kh-demopgraphischer-wandel-tpd-jk
  • Presseartikel
  • Organisationsentwicklung

Erfolgreich dem demografischen Wandel begegnen

Mit einer zukunftsorientierten Organisationskultur lassen sich Talente einstellen und halten. …

lp-lupe-29-tick-tack-leben-mr-gw-de
  • Expertenbeitrag
  • Agile Management Methoden

Man lebt nur einmal

Zeitumstellung in den Führungsetagen. Bislang unterschieden Führungskräfte in der Regel zwischen viel Arbeitszeit und …