lp-lupe-22-maßaenderung-gd-jk-de
Mediathek

(Un)passend

Wenn Unternehmen sich von einem Mitarbeiter trennen, liegt das in vielen Fällen nicht am Mitarbeiter, sondern an veränderten Maßstäben im Unternehmen. Doch anstatt das zu benennen, lassen viele Unternehmen den Mitarbeiter allein mit der sinnlosen Frage „Was habe ich falsch gemacht?“.

Maßänderung.

Unternehmen entwickeln sich. Maßstäbe an Mitarbeiter ändern sich. Auslöser gibt es viele: Umstrukturierungen oder Rationalisierungen, Zukäufe oder Verkäufe von Unternehmensbereichen. Im globalisierten Markt kommen Fusionen und Übernahmen durch Firmengruppen hinzu. Manchmal reicht auch schon ein neuer Chef, um bislang gültige Maßstäbe zu verschieben. Das macht deutlich, dass neben den eher objektiv nachvollziehbaren Ansprüchen an die fachlich-formale Qualifikation und an das Verhalten eines Mitarbeiters…

Weitere Inhalte

lp-lupe-18-konfusion-gd-de
  • Expertenbeitrag
  • Outplacement

Es gibt nicht nur den einen Zug

Müssen sich Unternehmen von Führungskräften oder Fachexperten mit langjähriger Betriebszugehörigkeit trennen, ist das …

the-factlights-2020-management-summary-titel QuNis
  • Marktstudie
  • Digitalisierung

Marktstudie zur Digitalisierung und Datenarbeit in Pandemiezeiten – wo stehen wir?

Unter Digitalisierung verstehen wir die Transformation in ein Zeitalter, in dem alle Bereiche der Wirtschaft …

lp-lupe-27-gruppendynamik-hs-cs-de
  • Expertenbeitrag
  • Internationaler Vertrieb

Es geht ums Ganze

Deutsche Unternehmen, die international tätig sind, wissen es längst: Auslandsmärkte sind vor allem eines – ganz anders. …