lp-lupe-29-tick-tack-leben-mr-gw-de
Business Wissen

Man lebt nur einmal

Zeitumstellung in den Führungsetagen. Bislang unterschieden Führungskräfte in der Regel zwischen viel Arbeitszeit und wenig Zeit fürs Leben. Mit den nun aufsteigenden Mitt- und Enddreißigern entfällt die Trennung. Arbeitszeit ist für sie Lebenszeit.

Flexibles Arbeiten, unabhängig von Raum und Zeit.

Ja, sie ticken anders. Die angehenden Führungskräfte, die nun in ihren Dreißigern nach und nach in den Unternehmen aufrücken. Ihr Mindset, ihre Denk- und Handlungsmuster, ihre Wertvorstellungen unterscheiden sich von denen der Generation „Babyboomer“…

Zeitlich und räumlich flexible Arbeitsmodelle – auch in Führungspositionen – sind gerade in den skandinavischen Ländern schon lange gang und gäbe. Warum tun sich deutsche Unternehmen so schwer damit?

Dr. Matthias Rode
Partner, Internationaler Headhunter & Chairman AGILIUM Worldwide Executive Search Group
Liebich & Partner

Weitere Inhalte

Titel Fachmagazin Lebenswerke Interim Management Martin Roth
  • Presseartikel
  • Interim Management

Hochqualifizierte Macher auf Zeit

Von der Anfrage bis zur Vorstellung geeigneter Profile dauert es in der Regel 48 bis 72 Stunden. …

MAESTRO-Die digitale Fuehrungskraft-Buchcover Dr. Thomas Gawron
  • Buch
  • Digitale Transformation

Die digitale Führungskraft

Erfolgreiche Mitarbeiterführung in der digitalen Transformation mit dem MAESTRO-Führungsansatz. …

lp-lupe-19-macher-an-die-macht-sh-de
  • Expertenbeitrag
  • Organisationsentwicklung

Renaissance der Macher

Technologien, Märkte und Mitarbeiter verändern sich. In den Führungsetagen von Unternehmen kommen Technokraten an ihre …