lp-lupe-21-veraenderung-bottom-up-bottom-down-gw-de
Business Wissen

Veränderung bottom-up und top-down

Es steht in jedem Beziehungsratgeber: Bei Problemen hilft miteinander sprechen. In deutschen Unternehmen sieht man das oft noch anders. Was Mitarbeiter zu sagen haben, will man in den oberen Führungsetagen nicht hören. Kann das auf Dauer gut gehen?

Und so weiter?

Der äußere Druck auf Unternehmen steigt und wird intern nach unten weitergegeben. Nicht wenige lassen ihre Mitarbeiter dauerhaft an der Leistungsgrenze arbeiten. Versuchen die Engagierten unter ihnen etwas zu ändern, an der Arbeitszeit, am Gehalt, an Prozessen, werden sie von der nächsthöheren Ebene beharrlich ignoriert. Das reibt auf, macht krank – psychische Erkrankungen wie Burn-out liegen auf Platz 3 der Krankheiten bei Arbeitsunfähigkeit (Quelle: www.statista.de) – oder es führt nach dem Motto „Love it, change it or leave it“ zur Fluktuation. Das Problem dabei…

Weitere Inhalte

  • Expertenbeitrag
  • Transformation & Change Management

Sich mutig ändern.

Objektive Sicherheit gibt es nicht. Nichtstun ist keine Alternative. Anzustreben ist ein dynamisches Gleichgewicht. …

Titel Checkliste Unternehmensnachfolge 2023 SchindhlmPfisterer Kooperation
  • Checkliste
  • Unternehmensnachfolge

Checkliste Unternehmensnachfolge

Eine erfolgreiche Nachfolgeplanung ist als dynamischer Prozess anzulegen. Die wichtigsten Fragen! …

Fachmagazin Titel Steuer- und Finanzratgeber Change Management Hilser Müller
  • Presseartikel
  • Transformation & Change Management

Change-Management – mehr als nur ein Schlagwort

Der Change muss sich für die Kultur des Unternehmens eignen, ohne zu überlasten, um erfolgreich sein zu können. …