Titel lupe 01 mut
LuPe 01

„Nur Mut.“

Voilà, dies ist die erste Ausgabe unseres Kundenmagazins „LuPe“! Was mit viel Herzblut und Begeisterung angeschoben, entwickelt und umgesetzt wurde, hat Gestalt angenommen und liegt nun vor Ihnen: Ein Magazin gefüllt mit Ideen, Sichtweisen und Informationen rundum Liebich & Partner sowie unserer Branche – alles zum Greifen nahe. Sicherlich denken Sie „Warum ein Kundenmagazin?“. Nun, so wie wir uns als Ihre Berater zum Anfassen verstehen, so wollten wir Ihnen ein Medium an die Hand geben, das angefasst und aufgeschlagen werden kann. Das Sie regelmäßig in formiert, begleitet und auf dem Laufenden hält.

Wir geben zu, ein regelmäßig erscheinendes Kundenmagazin ist neues Terrain für uns. Aber will wir neugierig sind, gerne um die Ecke denken und ebenso gerne ausprobieren, wagen wir den Schritt zur „LuPe“. Aus diesem Grund widmet sich die erste Ausgabe dem Thema „Mut“: Mut, neue Wege in der Unternehmensstrategie, im Management von Prozessen, im Vertrieb oder im Personalmanagement zu gehen. Mit Erfahrungen aus unseren Beratungsfeldern sowie mit Expertenmeinungen aus Wirtschaft und Wissenschaft liefern wir Ihnen einen bunten Strauß an Möglichkeiten, mutig ans Werk zu gehen.

Nur Mut.

Liebe Leserinnen und Leser,

die erste Mondlandung vor 40 Jahren war eine der waghalsigsten, kühnsten und höchst riskantesten Unternehmungen der Menschheit. Mit einem Gefährt, dessen Technik heute archaisch anmutet, landeten die Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin im Mondsand. Doch ihr vorbehaltloser Mut und unbedingter Wille, einen Traum zu verwirklichen, trieb sie zu dieser Expedition mit ungewissem Ausgang an. Im Rückblick mag uns die erste Reise zum Mond als „blauäugig und naiv“ erscheinen, aber das Vermächtnis der Astronauten ist, dass sie bereit waren, das scheinbar Unmögliche zu wagen. Sie sind Sinnbild für die damalige Zeit, als die Menschheit den Aufbruch zu den Sternen probte.

Und heute? Eine zögerliche und verhaltene Stimmung hat sich über unser Land gelegt. Angesichts der schwierigen Monate, die hinter uns liegen, verständlich. Die wirtschaftlichen Zeiger stehen auf „Nichtwachstum“. Eine ganze Generation von Managern sieht sich mit einer Situation konfrontiert, mit der sie bislang keine Erfahrung gemacht hat. Aber: Lähmung bedeutet Stillstand. Und Stillstand ist wirtschaftlicher Ruin. Sollten wir daher der jetzigen Situation nicht mit Mut und Vertrauen begegnen, um aus ihr das Beste zu machen und sie zum Positiven wenden? Wir meinen ja! Als Berater ist es unsere Leidenschaft, Mut zu machen und Entdeckergeist zu wecken. Dabei sehen wir hinter Mut nicht unbedingt das große (und waghalsige) Konzept einer Mondlandung, sondern das Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten und das Verwirklichen von Visionen. Besonders aber die Bereitschaft, neue Wege einzuschlagen und die ausgetretenen Pfade zu verlassen.

Mit der ersten Ausgabe unseres Kundenmagazins „LuPe“ wollen wir Mut machen. Mut, nicht hazadeurhaft aufs Gaspedal zu treten, sondern wohlüberlegt und strategisch fundiert neue Konzepte und Formate zu entwickeln. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, wo die Mutpotenziale im Unternehmens- und Personalmanagement liegen und wie wir Sie dabei unterstützen können.

Denn: „Der Erfolg bietet sich meist denen, die kühn handeln, nicht denen, die alles wägen und nichts wagen wollen.“ Herodot

Wir wünschen Ihnen eine mutmachende Lektüre!

Herzlichst Ihr

Wilfried Bantle

Weitere Ausgaben

titel lupe 23 extrablatt
LuPe 23

„Wagnis“

Es liegt in der Natur des Experiments, dass sein Ausgang offen ist. Man nutzt es, um eine Hypothese zu überprüfen, zu …

titel lupe 25 hmm
LuPe 25

„Hmm...“

Mit dem Erfolg ist es so eine Sache. Sobald ein Unternehmen ihn hat, liegt die Versuchung darin, ihn zu verwalten. …

titel lupe 09 atemlos
LuPe 08

„Atemlos“

Unternehmen in Deutschland und viele ihrer Führungskräfte laufen aktuell auf höchster Drehzahl. Sie sind, anders gesagt …