Titel Lupe 32
LuPe 32

„vorneweg“

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Surfer nicht auf der Welle reiten? Sie surfen ihr vorneweg. Hinter der Welle kann niemand surfen. Da muss man schon auf die nächste warten. Vorneweg zu surfen, erfordert Übung – scheitern, abtauchen und wieder aufs Brett steigen, gehören dazu. Zudem wird Erfahrung mit Wetter und Strömungen benötigt sowie die Fähigkeit, auch ohne festen Boden unter den Füßen standfest zu bleiben. Last but not least: Wellenreiten erfordert Zuversicht und Mut.

Mit Mut und Zuversicht

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Wirklichkeit ändert sich in ungeahnter Dynamik. Die wirtschaftlichen Folgen der Coronapandemie und des Russland-Ukrainekrieges, wie die Lieferkettenprobleme oder die Veränderungen von Absatz- oder Arbeitsmärkten, stellen Unternehmen und Organisationen vor zusätzliche oder neue Herausforderungen.

Die LuPe 32 beschäftigt sich daher mit der Frage, wie es Unternehmen und Führungskräften gelingen kann, in Umbruchzeiten vornewegzugehen. Wir geben Anregungen, wie man – wenn nicht mehr alles nach Plan läuft – agieren, Menschen führen und Zusammenarbeit aktiv organisieren kann. Wir diskutieren, wie man mit einer jungen Generation umgeht, die neue Anforderungen an Arbeit stellt. Wir beleuchten, warum auch in schwierigen Situationen manche Unternehmen schneller als andere wachsen.

Eines kristallisiert sich dabei heraus: Zeiten der Veränderung erfordern sehr viel Mut, Vertrauen und echtes Miteinander.

Ihr Günter Walter

Weitere Ausgaben

titel lupe 07 hr fernsicht
LuPe 07

„HR Fernsicht“

Wir wagen den Blick von oben in die Zukunft: HR-Fernsicht! Nicht als phantastisches, realitätsfremdes Nachdenken gedacht …

LuPe 20 Titel Läuft
LuPe 29

„Läuft“

Erst erscheint es zu früh, dann ist es plötzlich zu spät. Klimawandel und Artensterben machen deutlich, welche …

Titel lupe 12 unchained
LuPe 12

„Unchained“

Würde man die aktuelle Stimmung in deutschen Unternehmen mit einem Barometer messen, stünde dessen Zeiger wohl …